Ferien in der Ukraine

Urlaub in der Ukraine ist in der Regel sehr empfehlenswert. Allerdings kommt es auch hier sehr darauf an, in welche Region der Ukraine man bereisen will. Möchte der Urlauber ein realistisches Bild des Landes haben und bewegt er sich im Landesinneren außerhalb der Touristenpfade, bekommt er meist sehr schnell die vielen Unterschiede in der Lebensweise der Einheimischen zu Gesicht. Bis das Land einen einheitlichen, westlichen Standard erreicht hat, ist es wohl noch ein langer Weg.

Fährt der Urlauber jedoch in die sogenannten Touristenhochburgen, macht Ferien am herrlichen Schwarzen Meer oder in den großen Städten des Landes, die auf Besucher eingestellt sind, kann er herrliche Urlaubstage verbringen, wundervolle Kulturschätze besuchen und einen unvergesslichen Urlaub haben. Wer im Netz sucht, findet in der Regel auch hier schöne und gemütliche Ferienwohnungen-und Häuser zu mäßigen Preisen. In Odessa beispielsweise kann der Tourist Urlaube verbringen, die keine Wünsche offen lassen. Hier spricht meist auch der Vermieter deutsch und der Gast findet alles, was er benötigt. Die Bäder sind in der Regel komfortabel, oft sogar mit Waschmaschinen eingerichtet und man zahlt pro Tag meist nicht mehr als 35 Euro für eine Ferienwohnung. Mitunter ist der Mietpreis auch in Dollar angegeben. Neben den angebotenen Ferienwohnungen gibt es aber immer auch zahlreiche Hotels. Diese sind teilweise in monumentalen und historischen Gebäuden untergebracht. Es gibt auch hier Urlauber Resorts, die den westlichen Hotels in nichts nachstehen. Weiterlesen →

Reisetipps für die Ukraine

Für Reisen in die Ukraine gibt es zahlreiche Tipps im Netz. Schon die Hinreise kann der Tourist unterschiedlich gestalten. In der Regel bietet es sich an, mit dem Zug anzureisen. Mit dem Flugzeug ist der Urlauber aber schneller am Ziel und mit dem Schiff auf der Donau hat er die schönere Reise.

Für eine Rundreise entlang der Krim ist der Badeort Jalta sehr zu empfehlen. Die Südküste der Krim lädt mit außerordentlich vielen Sehenswürdigkeiten stets zu einem Besuch ein. Ab Jalta kann man diese fast alle als Tagestour erreichen. Auch der botanischer Garten und das sogenannte Schwalbennest, die Seilbahn und die auch die Festung sind sehr sehenswert. Die Altstadt von Kiew ist eine monumentale Sehenswürdigkeit, die sich in der Regel kein Urlauber gerne entgehen lässt. Viele berühmte Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die Potemkinsche Treppe in Odessa gelangten zu großer Berühmtheit. Die Ukraine hat diesbezüglich stets viel zu bieten, sodass es in der Regel keinem Urlauber an Eindrücken fehlen wird. Wer einen Mietwagen buchen möchte, kann diesen bequem schon von zu Hause buchen, sodass eine unabhängige Planung vor Ort gewährleistet ist Weiterlesen →

Die fünf größten Städte der Ukraine

Die größte Stadt des Landes Ukraine ist die Hauptstadt Kiew. Sie zählt aktuell über 3 Millionen Einwohner. Die Metropole ist weltbekannt und lädt Touristen stets schon wegen ihrer zahlreichen Bauwerke und Sehenswürdigkeiten ein. Weitere Großstädte in der Reihenfolge ihrer Einwohnerzahl sind Donezk mit rund 1.600.000 Einwohnern, Charkiw mit nur knapp weniger, Dnipropetrowsk mit 1,4 Millionen sowie Odessa mit 1,1 Millionen.

Die Stadt Donezk ist bekannt als Zentrum des Kohlereviers Donbass. In den Jahren 1924 bis 1961 hatte die Stadt den Namen Stalino zu Ehren Stalins angenommen. Sie liegt in der Steppenlandschaft, durchbrochen von kleinen Waldstücken und Anhöhen, die zumeist durch die Abraumhalden der Kohleförderung entstanden sind. Auch Seen gibt es hier zahlreiche. Der größte Wirtschaftszweig rund um die Stadt ist die Landwirtschaft. Der Fluss Kalmius liegt zentral und hier machen die Einheimischen gern Urlaub. Sehenswert sind das Opernhaus und das Ballett sowie das neue Fußballstadion. Donezk ist Partnerstadt von Bochum und der Stadt Rostow in Russland. Eine Partnerschaft mit Magdeburg aus den 60er Jahren wurde 1997 aufgekündigt. Weiterlesen →

Unternehmungen in der Ukraine

Wer in der Ukraine einen Urlaub verbringen möchte, kann vielen Aktivitäten nachgehen. Schon die Reise dorthin kann man mit einem Abenteuer verbinden, wenn man sich für eine Flusskreuzfahrt auf der Donau entscheidet und mit einem Schiff bis zum Schwarzen Meer fährt. Aber nicht nur ein Sommerurlaub an der Schwarzmeerküste ist zu empfehlen, auch eine Städtereise ist in der Regel stets ein wunderbares Erlebnis. Unternehmungen in der Hauptstadt Kiew sind ein Muss für jeden Touristen. Die Metropole bietet eine große Zahl an alten und sehenswerten Kirchen und Klöstern, Flanier-und Einkaufsstraßen von gewaltigem Umfang und die gesamte Altstadt mit herrlichen Bauten. Weiterlesen →

Das Gesundheitswesen in der Ukraine

Das Gesundheitswesen in der Ukraine ist von den westeuropäischen Modellen noch weit entfernt. Hier gibt es weder eine Pflichtversicherung noch staatliche Krankenversicherungen, was dazu führt, dass kostspielige Operationen oft aus Geldmangel unterbleiben. Die Lebenserwartung liegt unter der in Westeuropa und etwas niedriger als im restlichen Mitteleuropa. Männer werden hier durchschnittlich 63 Jahre alt und Frauen 74. Die medizinische Versorgung entspricht nicht dem westeuropäischen Standard. Weiterlesen →

Das Bankwesen der Ukraine

Bereits seit der Neugründung der Ukraine im Jahr 1991 gibt es Banken die mit ausländischen Geldern gegründet wurden. Allerdings fand die erste Fusion durch ein ausländisches Institut erst 1995 statt. Zu diesem Zeitpunkt stieg die österreichische Raiffeisen International eine Bank mit Namen „Bank Aval“ ein, die seither „Raiffeisen Aval“ heißt. Allerdings zog die Ukraine die Verkaufsverhandlungen in die Länge, um einen höheren Preis zu erzielen, denn das Interesse anderer Banken wuchs. Letztlich wurden 836 Millionen Euro bezahlt, und man erhielt dafür einen Anteil von 93,5 Prozent. Weiterlesen →

Ukrainische Streitkräfte

Die Ukraine verfügt aktuell über einen Stamm von Streitkräften, der aus einer Truppenstärke von rund 191.000 aktiven Soldaten sowie über einer Million sogenannten Reservisten besteht. Im Verhältnis zu Truppenstärke hat die Ukraine einen der kleinsten Militäretats in ganz Europa. Es gibt die drei klassischen Abteilungen Heer, Luftwaffe und Marine. Dazu kommen noch fast 40.000 Soldaten, die dem ukrainischen Innenministerium unterstehen und 45.000 Soldaten für den Grenzschutz, davon einige in der Küstenwache. Außerdem gibt es eine Truppe für Katastropheneinsätze ziviler Art mit rund 10.000 Zugehörigen. Weiterlesen →

Welches ist die Hauptstadt der Ukraine

Kiew ist die Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt der Ukraine mit rund 2,7 Millionen Einwohnern. Sie liegt am Dnjepr, der für kleine Seeschiffe befahrbar ist. Seit 1834 ist Kiew Universitätsstadt. Es gibt 99 Hochschulen, 25 Museen sowie Theater und Planetarium, botanische Gärten und Zoos. Kiew wird auch die „Mutter aller russischen Städte“ genannt. Viele Kirchen und Klöster sind sehenswert. Die Bedeutung für die orthodoxe Christenheit wurde schon im Mittelalter erkannt. Daher trägt Kiew auch den Beinamen „Jerusalem des Ostens“. Die kreisfreie Stadt liegt 179 über NN. Die absolut überwiegende Zahl der Einwohner sind ukrainischer Abstammung, 13% russischer und nur der „Rest“ kommt aus verschiedenen Nationalitäten und Volksgruppen wie Juden und Polen. Zu Zeiten des Zaren und der Sowjetunion wurde ukrainisch als Muttersprache immer mehr vom Russischen verdrängt. Diese Tendenz wurde in den letzten Jahren umgedreht. Weiterlesen →

Die Verbindung der Ukraine mit der EU?

Die Ukraine gehört zu den Nachbarländern der Europäischen Union. Sie gilt als Beitrittskandidat, wurde jedoch aktuell noch nicht zugelassen. Dass das Land eine baldige EU-Mitgliedschaft anstrebt, hat bereits 2004 der ukrainische Präsident bekannt gegeben. Die Ukraine und die EU haben in Paris eine Vereinbarung für ein Assoziierungsabkommen getroffen. Das Abkommen wird jedoch nicht zwingend als erster Schritt für einen EU-Beitritt angesehen. Offiziell wird gesagt: Die EU strebe eine zunehmend vertrautere und engere Partnerschaft mit der Ukraine an, die eine wirtschaftliche Integration und auch eine Vertiefung der politischen Zusammenarbeit zum Ziel habe. Weiterlesen →

Die Botschaft der Ukraine

Die Botschaft der Ukraine in Deutschland ist aktuell der Arbeitsplatz der Botschafterin Natalie Zarudna. Die berufliche Laufbahn der mittlerweile 61-jährigen liest sich beeindruckend. Von 2004 bis 2008 war Zarudna zunächst als Botschafterin ihres Landes in Dänemark tätig, bevor sie die Botschaft in Berlin übernahm. Sie ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Viele Mitarbeiter der Botschaft sind im sogenannten Gesandten-Botschaftsrat tätig, der aus drei Botschaftsräten, den Botschaftssekretären und einem Attaché besteht. Weitere Mitarbeiter sind verschiedenen anderen Geschäftszweigen zugeordnet. Weiterlesen →