Sehenswertes in der Ukraine

Die Ukraine ist flächenmäßig eines der größten Länder Europas und hat zudem für jede Art von Urlaub einiges zu bieten. So gibt es beispielsweise überaus interessante Städte, wie Kiew, Lwow oder Odessa, und zusätzlich bietet aber auch die Region um die Halbinsel Krim am Schwarzen Meer, ein mildes Klima, schöne Strände sowie viele Mineralquellen, die einen Urlaub hier zu einem Erlebnis werden lassen.

Viele Kulturdenkmäler in der Ukraine

Wer in die Ukraine reist, sollte in jedem Fall die Hauptstadt Kiew besuchen. Die Hauptstadt der Ukraine liegt verträumt an den Ufern des Dnjeprs. Zu den weltweit bekannten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt gehört das Kiewer Höhlenkloster. Es handelt sich hierbei um einen von hohen Mauern umgebenen Komplex mit zahlreichen Kirchen, Klöstern und Museen, welcher bereits seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Aufgrund der vielen Parks wird Kiew auch „die grüne Stadt“ genannt. Das Zentrum der westlichen Ukraine bildet Lwow, das ehemalige Lemberg. Die Stadt Kiew besitzt zudem eine Vielzahl von historischen Baudenkmälern, wie die Armenische Apostolische Orthodoxe Kirche und das gesamte historische Zentrum der Stadt steht ebenfalls unter dem Schutz der UNESCO. Dies ist vor allem auch der Tatsache zu verdanken, dass die Stadt vor größeren Zerstörungen während des Zweiten Weltkriegs verschont blieb. In Lwow hingegen verschmelzen die architektonischen Traditionen Osteuropas, Deutschlands und Italiens, was die Stadt nicht nur für Liebhaber von Kulturdenkmälern zu einem besonderen Erlebnis macht.

Ein Besuch auf der Insel Krim gehört für jede Reise in die Ukraine zum Pflichtprogramm. Die Insel Krim bietet neben traumhaften Stränden und einer wunderschönen Landschaft auch eine Vielzahl historischer Bauwerke. Bestes Beispiel hierfür ist der Liwadija Palast, welcher für die letzte russische Zarenfamilie erbaut wurde. In dem „weißen Palast“ wurden unterschiedliche Baustile integriert. So entspricht beispielsweise das Hauptgebäude dem Renaissance-Stil, während die Innenhöfe teilweise in italienischem Barock oder im maurischen Stil erbaut sind. Im Jahre 1945 fand hier die legendäre Konferenz von Jalta statt, bei der über die Zukunft Europas entschieden wurde. Die Konferenzräume können auch heute noch in ihrem originalen Zustand besichtigt werden.

Bei einem Urlaub in der Ukraine müssen jedoch trotzdem immer auch Abstriche gemacht werden. Die Ukraine ist ein armes Land, sodass dies auch den Touristen nicht verborgen bleiben wird. Nichtsdestotrotz lohnt der Urlaub in der Ukraine aber trotzdem, denn kaum ein Land hat so viele interessante Sehenswürdigkeiten und kulturelle Highlights zu bieten. Und zudem sind auch die Menschen des Landes überaus zuvorkommend und der eine oder andere hat in der Ukraine schon Urlaub mit Familienanschluss machen können.

Die Unterkünfte sind eher zweckmäßig eingerichtet, kosten jedoch auch entsprechend wenig. Viele Familien vermieten darüber hinaus Gästezimmer, sodass der Reisende hier zum einen preiswert wohnen, zum anderen aber auch hautnah mit den Menschen in Kontakt kommen kann, was den Ukraine-Urlaub vermutlich noch mal um ein Weiteres interessanter machen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.