Top-Reiseziele 2014: Der Yellowstone Nationalpark

Der Yellowstone Nationalpark war der Vorreiter und auch ein Stück weit das Vorbild für alle weiteren Nationalparks weltweit. Er ist zwar nicht der größte Nationalpark aber immer noch einer der sehr beeindruckenden schon durch seine Lage. Er ist zudem ein großes naturbelassenes Stück Amerika und steht deshalb zu Recht bei den Top Reisezielen von Touristen aus aller Welt ganz oben auf der Liste.

Für Amerikaliebhaber ein Muss: Der Yellowstone Nationalpark

Der Yellowstone Nationalpark wurde im Jahr 1872 gegründet und er liegt im Nordwesten der USA genau gesagt in den ohnehin schon beeindruckenden Rocky Mountains. Der Name des Nationalparks ist abgeleitet vom Fluss, einem Seitenzweig des Missouri River, den Yellowstone River.

Gelegen ist dieser Nationalpark in einem Gebiet mit vielen aktiven Geysiren und heißen Quellen. Das hochschießen der Wasserfontänen fasziniert nicht nur Touristen, sondern auch die Vulkan-Forscher. Die vielen Risse und Spalten in den Bergen zeugen von Vulkan-Aktivitäten in den vergangenen Jahrtausenden. Der Überdruck dieser Vulkanhitze erzeugt dann die traumhaften Wassersäulen.

Wasserfälle und eine beeindruckende Pflanzen- und Tierwelt

Das große Naturreservat ist ein Eldorado für Tiere, die vor einem Einfluss von Menschen geschützt in freier Wildbahn leben. Natürlich müssen sich hier die Besucher den Grizzlys und Schwarzbären anpassen. Bis 1970/80 wurden nämlich immer wieder Bären in der Nähe der Besucher gesichtet. Grund: Nahrung und Abfälle wurden von den Besuchern nicht ordentlich gesichert aufgehoben und so haben sich die Bären an die Abfallsuche gewöhnt. Seither ist das frei herumliegende Wegwerfen von Nahrung im Nationalpark verboten. Neben den Bären sind auch Bisons, Wapiti- und Maultierhirsche, Kojoten, Berglöwen, und weitere Tiere und eine große Fülle von Vogelarten hier beheimatet.

Viele Wasserfälle durchziehen den Park. Verschiedene Felsen mit vulkanischem Gestein bezaubern die Besucher durch rauschende Wasserfontänen in bunt schillernden Farben. Natürlich gehören auch die zahlreichen Geysire zu den Sehenswürdigkeiten, die man bei diesem Reiseziel nicht versäumen darf.

Tipp: Die Hauptbesuchszeit der Touristen ist zwar im Sommer doch der Yellowstone Nationalpark ist zu allen Jahreszeiten sehenswert und auch gut besucht. Aus diesem Grund sollte man rechtzeitig eine Reservierung in den zahlreich angebotenen Unterkünften buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.