Welches ist die Hauptstadt der Ukraine

Kiew ist die Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt der Ukraine mit rund 2,7 Millionen Einwohnern. Sie liegt am Dnjepr, der für kleine Seeschiffe befahrbar ist. Seit 1834 ist Kiew Universitätsstadt. Es gibt 99 Hochschulen, 25 Museen sowie Theater und Planetarium, botanische Gärten und Zoos. Kiew wird auch die „Mutter aller russischen Städte“ genannt. Viele Kirchen und Klöster sind sehenswert. Die Bedeutung für die orthodoxe Christenheit wurde schon im Mittelalter erkannt. Daher trägt Kiew auch den Beinamen „Jerusalem des Ostens“. Die kreisfreie Stadt liegt 179 über NN. Die absolut überwiegende Zahl der Einwohner sind ukrainischer Abstammung, 13% russischer und nur der „Rest“ kommt aus verschiedenen Nationalitäten und Volksgruppen wie Juden und Polen. Zu Zeiten des Zaren und der Sowjetunion wurde ukrainisch als Muttersprache immer mehr vom Russischen verdrängt. Diese Tendenz wurde in den letzten Jahren umgedreht.

Die Kiewer Sophienkathedrale gilt als zweitälteste ostslawische Kathedrale. Der Großerzbischof der griechisch-katholischen Kirche hat hier seinen Sitz. Seit 1920 war Kiew sowjetisch. Seit 1934 ist sie Hauptstadt der Ukraine. Während des II. Weltkrieges erlebte die Stadt barbarische Feuer und Schlachten, bei denen viele Bewohner und ein Großteil der Juden ums Leben kamen. Es gab in der Stadt ein Kriegsgefangenenlager. 1986 war auch Kiew von der Tschernobyl-Katastrophe schwer getroffen.

Seit der Unabhängigkeit der Ukraine kam es zu Wiedererrichtung zahlreicher Bauwerke, die während des Stalinismus zerstört worden waren. So zum Beispiel das Michaelskloster. Viele Sehenswürdigkeiten laden nach Kiew ein, wie die Sophienkathedrale oder die St. Andreas-Kirche. Das Goldene Tor und der Marienpalast sind genauso sehenswert wie das Taras-Schewtschenko-Opernhaus. Auch sind der Platz der Unabhängigkeit berühmt sowie der Alte und der neue botanische Garten. Drei Denkmale in der Weiberschlucht erinnern an die Ermordung der Juden der Stadt. In Deutschland hat Kiew zwei Partnerstädte, Leipzig und München. Weitere in Polen, Ungarn und weiteren Staaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.